nur noch
-291 Tage
-7 Std -39 Min

  08.10.2011 | Eisgratzer Hohenlinden - ECH Tequila Achental | 9 : 4 zurück

Eine letztlich deutliche 9:4(2:2/1:1/6:1) Niederlage hagelte es beim ersten Testspiel der Saison. War man zwar erst das zweite mal auf dem Eis, darf dies trotzdem keine Ausrede für ein ganz schwaches drittes Drittel sein. Nach 0:2 Rückstand zeigten die Tequilas tolle Moral und kämpften sich durch 2 Treffer von Neuzugang Dominik Blank wieder heran. Ein offenes Spiel mit zahlreichen Möglichkeiten entwickelte sich auch im zweiten Abschnitt. Jedoch waren es wieder die Gastgeber, die mit 3:2 in Führung gingen. Toni Entfellner konnte jedoch wieder ausgleichen. Im Mitteldrittel hatte der EHC hochkarätigste Chancen für eine Führung und hätte in Führung gehen müssen. Im letzten Abschnitt brachen dann aber alle Dämme, die Defensive wurde aufgegeben und die gesamte Abwehrarbeit der gesamten (ausgenommen Schlussmann Lubenow) Tequilaspieler löste sich auf. So konnte ein überragender Hohenlinder Spieler 5 Tore mit Sololäufen erzielen, ohne dass das achentaler Team richtig Gegenwehr leistete. Paul Lubenow in seinem dritten Spiel für den EHC konnte einem Leid tun, hatte er doch bei den zahlreichen Alleingängen auf sein Gehäuse der Gastgeber kaum eine Abwehrchance. Lubenow zeigte jedoch eine gute Leistung und hielt sein Team die ersten zwei Drittel super im Spiel!!! Noch einen Treffer konnte Hell für den EHC markieren. Letztlich fällt das Ergebnis aber deutlich zu hoch aus, doch so ist halt Eishockey, da geht’s manchmal schnell. Hohenlinden kann nach einiger Zeit wieder eins der Spiele für sich entscheiden und gewinnt dann auch verdient! Für EHC bleibt daher viel Luft nach oben zur Verbesserung seiner Leistung und muss noch deutlich zulegen, um in einer spannenden anstehenden Saison nicht unter die Räder zu kommen!